Fussmassage, Ayurveda-Klinik, Kassel - Bad Wilhelmshöhe
zur Startseite

Padabhyanga

Ayurveda Klinik Kassel Bad Wilhelmshöhe Fussmassage Entspannung Fuß Unterschenkel Knie Massage mit warmem Ghee

Die ayurvedische Fußmassage

Ist eine äußerst wohltuende und entspannende Massage, bei der nicht nur die Füße, sondern auch die Unterschenkel und Knie mitbehandelt werden.

Die Massage mit warmem Ghee (geklärtes, mediziniertes Butterfett) regt alle Organe, sowie den Energiefluss an und hilft,  die Selbstheilungskräfte in Gang zu bringen. Der Hitzezustand  wird auf sanfte Weise reguliert und die Tiefenentspannung sowie die Stärkung des gesamten Körpers (Organismus) wird gefördert.

Das Massieren der Füße  hilft bei Schlaflosigkeit, Nervosität, inneren Unruhezuständen,  sowie Taubheitsgefühl in den Füßen.  Durch die feinstoffliche Verbindung der Fußsohle mit den Augen wird das Sehvermögen durch die Behandlung verbessert.

Als praktischer Nebeneffekt hilft die Fußmassage auch bei trockenen, rissigen und rauen Füßen.

Indikationen

  • Innere Unruhe
  • Stresszustände
  • Schlafstörungen
  • Sehstörungen
  • Muskelanspannung und Schmerzüberempfindlichkeit
  • Trockenheit, Rauhigkeit, rissige Fußsohlen
  • Sensibilitätsstörungen
  • Müdigkeit
  • Taubheitsgefühl und Mißempfindungen
  • Wadenkrämpfe
  • Kontraktionen der Gefäße, Bänder und Muskeln der Beine

Verhalten im Anschluss an die Behandlung

Die reine Behandlungszeit dauert 40 Minuten plus zehn-minütiger Nachruhezeit. Um den gewünschten Effekt der Behandlung zu unterstützen,  ist es ratsam,  eine weitere Stunde in Ruhe zu verbringen.

Caraka Samhita, Sutra Sthana V, 93

Fuß Ölmassagen heilen Rauheit, Immobilität, Trockenheit, Müdigkeit, Taubheit und Verspannungen. Sie geben Kraft und Ausdauer. Die Sehkraft wird klar und Vata wird reguliert. Sie schützen vor Rückenschmerzen, Gefäßverengungen und stärken die Bänder der Füße.

Ashtanga Hrdaya, Uttara Sthana, 16, 66-67

Im Zentrum der Fußsohlen beginnen jeweils zwei große Bahnen, die mit den Augen verbunden sind. Sie übertragen die Wirkung von Kräutern, welche auf die Füße in Form von Massage, Fußbad oder anderen Applikationen aufgetragen werden auf die Augen. Durch  Ansammlung von Abfall, Verletzungen, Hitze, Reibung und starken Druck auf die Fußsohlen werden diese Bahnen beeinträchtigt, wodurch wiederum die Sehkraft vermindert wird. Werden also die Fußsohlen regelmäßig massiert, wird dieser Mensch nie unter Sehstörungen leiden. Außerdem sollte man auf richtiges Schuhwerk achten und die Füße regelmäßig gut waschen.

© 2004- Ayurveda-Klinik Kassel | Impressum | Sitemap | Aktualisiert am: 06.08.2013