Corona Virus: Aktuelle Informationen

Die Gesundheit unserer Patienten und Mitarbeiter liegt uns selbstverständlich besonders am Herzen. Aus diesem Grund haben wir verschiedene Maßnahmen umgesetzt, um Sie und uns in dieser außergewöhnlichen Zeit bestmöglich schützen können.

Aktuelle Regelungen (PDF)

Die vitalen Stellen des Körpers im Ayurveda.

Im Ayurveda kennt man 107 Marma-Punkte, bei denen es sich um „physisch-psychische Nahtstellen“ handelt. Bei guter Funktion können die Marmas alles Leben und die Fülle des Erlebens ermöglichen. In der Ayurveda-Medizin wird versucht, die Marmas zu schützen und in ihrer Vitalität zu erhalten.

Die ayurvedische Massage stützt sich auf das Wissen der Marma-Punkte. Sie sind die vitalen Punkte des Körpers.

An diesen Stellen pulsieren Strukturen, an denen Schmerzen entstehen können. Diese anatomischen Reflexpunkte werden auch als Kreuzungspunkte von Prana (Atem, Lebensoden, Lebenskraft, die den Körper durchdringende kosmische Energie) angesehen. Der Körper des Menschen besteht aus vielen Marma-Punkten. 365 werden als essentielle Punkte angesehen. 43 von ihnen werden im Wesentlichen in eine Behandlung mit einbezogen.