Ayurveda ist ein Medizinsystem und sollte daher zur Gesunderhaltung oder zur Therapie von Erkrankungen individuell passend eingesetzt werden. Alle Empfehlungen zu einzelnen Krankheitsbildern müssen dem Menschen, seiner Konstitution und Situation entsprechend, angepasst werden
zur Startseite

AYURVEDA und Entgiftung

Umweltbelastungen haben in den letzten Jahrzehnten immer mehr zugenommen. Die Muttermilch ist bereits dermaßen mit Pestiziden und Dioxinen belastet, dass 2/3 aller Muttermilch nach dem Lebensmittelrecht nicht verkehrsfähig wären. Eine Vielzahl unspezifischer, nicht genaufassbarer Symptome werden mit Umwaltbelastungen wie z. B. Amalgam oder Holzschutzmitteln in Verbindung gebracht.

Der Umweltbelastete Patient ist aufgrund seiner unklaren, oft wechselnden Beschwerden, die nicht mit klaren Krankheitsbildern, auch nicht mit genau definierten Vergiftungssymptomen in Einklang gebracht werden können, immer im Verdacht, ein Neurotiker oder gar ein Simulant zu sein. In der konventionellen Medizin, werden solche Menschen, da keine „organische Ursache“ gefunden werden kann, oft psychiatrisiert.

Die umweltmedizinische Diagnostik solcher toxischen Belastungen ist sehr teuer und wird nur von wenigen Ärzten gut beherrscht. Auch wenn eine Umweltbelastung – meist nach langem Leidensweg des Patienten - endlich erkannt wird, sind die Behandlungsmöglichkeiten meist sehr begrenzt. Während bei einigen Belastungen inzwischen Ausleitungsverfahren zur Verfügung stehen (z. B. Amalgam ? Sanierung, Heilfasten, Nährstoffe wie Selen, Zink, Cystein, Vitamin C) sind für die meisten fettlöslichen Toxine keine Therapiemöglichkeiten bekannt. So gibt etwa der „Leitfaden Umweltmedizin“ bei PCB-Belastungen unter der Rubrik Therapie an: “Spezifische Therapieformen sind nicht bekannt.“

Da wir gerade bei umweltbelasteten Patienten innerhalb kurzer Zeit – zwar kein Verschwinden, jedoch – eine deutliche Besserung der Symptomatik beobachtet haben und über die Ölmassagen eine Mobilisierung lipophiler Toxine denkbar ist (aber bisher noch nicht belegt wurde), haben wir Ölanalysen bei einer Patientin mit nachgewiesener PCB-Belastung durchführen lassen.

Diese Patientin, Frau O., hatte beim Einzug in ein neues Eigenheim 1973 Holz im Innenraum mit Holzschutzmitteln behandelt. In den nächsten Jahren kam es zu Schmierblutungen, Hypoglykämien, mangelnder Leistungsfähigkeit, starker Müdigkeit und vermehrtem Haarausfall. Erst 1991 wurde im Blut eine erhebliche PCB-Belastung diagnostiziert. Mehrere Aufenthalte in naturheilkundlichen Kliniken führten subjektiv während des Aufenthaltes eher zu einer Verschlechterung, danach jeweils zu einer leichten, aber nicht lang anhaltenden Verbesserung. Im Laufe der Jahre gab Frau O. eine Progredienz all ihrer Beschwerden an. Bei Aufnahme imponierten vor allem Müdigkeit, Kraftlosigkeit, Vergesslichkeit und Allergieneigung.

                        Blut (1995)      Öl vor Behandlung     Öl nach Behandlung

PCB 138         1190 ng/l        <0,01 mg/kg TS*       0,867 mg/kg TS*

PCB 153         1728 ng/l        <0,01 mg/kg TS*       1,835 mg/kg TS*

PCB 180         1549 ng/l        <0,01 mg/kg TS*       <0,01 mg/kg TS*
*TS =Trockensubstanz

Bei Frau O. wurde das Öl vor und nach einem Pizzichil (sog. Königliches Ölbad, mehrstündige Ölmassage) untersucht. Dabei konnte festgestellt werden, dass immerhin bei zwei der PCB`s, mit denen Frau O. erheblich belastet war, eine relevante Mobilisierung erreicht werden konnte.

Klinisch ging es Frau O. am Ende des stationären Aufenthaltes in der AYURVEDA -Abteilung deutlich besser, sie wirkte strukturierter, konnte sich besser konzentrieren und war insgesamt leistungsfähiger. Bei der in der Inneren Abteilung durchgeführten Thermoregulationsuntersuchung nach Rost fand sich eine Normalisierung der vorher paradoxen Temperaturregulationen in den Bereichen Schilddrüse, Uterus/Ovarien und Darm. Es darf erwartet werden, dass mit regelmäßigen ayurvedischen Ölselbstbehandlungen, wie sie den Patienten hier beigebracht werden, eine weitere, kontinuierliche Ausleitung der bisher nicht für therapierbar gehaltenen PCB-Belastung erzielt werden kann.

Dr. Volker Schmiedel

Ayurveda-Kochkurse Eine gesunde, bewußte und wohlschmeckende Ernährung ist wichtiger Bestandteil des Ayurveda. mehr Informationen Ernährung und Ayurveda Erfahren Sie mehr über die Nahrungsmittel-Richtlinien im Ayurveda. Lesen Sie mehr

© 2004- Ayurveda-Klinik Kassel | Impressum | Sitemap | Aktualisiert am: 06.08.2013