Die Gesundheit des Gesunden schützen und die Krankheit des Erkrankten behandeln, dies sind die vornehmsten Ziele des Ayurveda. Wir können viel tun, um Sie wieder ins Gleichgewicht zu bringen, ...
zur Startseite

Der Herkules und die Wasserspiele im Park Wilhelmshöhe

"das Grandioseste, das der Barock je gewagt hat" Georg Dehio

Werner Wilhelm Wicker

Der mythisch-mystische Hintergrund vom Herkules ist im allgemeinen wenig bekannt.

Erst die Auseinandersetzung mit der Geomantie und dessen, was hinter dem Namen Herkules (griechisch Herakles) steht, hat dem Verfasser einen neuen Einblick ermöglicht.

Der Erbauer des Herkules-Denkmales – Landgraf Karl soll – neben einem italienischen Architekten, auch die Rosenkreuzer bei der Planung und dem Bau des Herkules beratend mit hinzugezogen haben. Offensichtlich sind dadurch in beachtlichem Maße geomantische und mythologische Aspekte mit eingeflossen.

Beeindruckend ist zunächst einmal die geomantische Konsequenz, mit der die Kraftlinie vom Herkules ausgehend mittig durch das gesamte Oktogon, die Kaskaden, die Wasseranlagen, das Schloss Wilhelmshöhe und die gesamte Wilhelmshöher Allee bis in das Herz der Stadt Kassel verläuft. Welch kraftvollen Gestaltungswillen, welche Gestaltungskraft und Konsequenz haben hier alle damals an der Planung Beteiligten aufgebracht, um solch ein gigantisches Werk zu vollbringen. Angefangen von den kühnen Gedanken bis hin zur materiellen Vollendung.

Die mythisch-mystische Seite des Herkules ist nicht minder beeindruckend, ganz im Gegenteil. Herkules der Jünger – der Mythos als triumphierender Sieger über 12 Aufgaben – hat dadurch die ihm innewohnende Göttlichkeit erlangt. Er hat dies erreicht, indem er sich durch die zwölf Zeichen des Zodiak hindurchgearbeitet hat. Aber es ist wie immer im Leben. Selbst Herkules, der die zwölf Aufgaben, die den zwölf Sternzeichen entsprechen, erfüllt und den damit verbundenen Magnetismus und ihre irdischen Herausforderungen überwunden hat, muss danach das selbe Rad wiederum durchlaufen. Er muss erneut beweisen, dass er eine solch hohe Befreiung erreicht hat, dass ihm alle 12 irdischen Versuchungen nichts mehr anhaben können. Dass er jeder Verlockung standhält – nicht etwa indem er Neigungen unterdrückt – sondern indem er aus der erreichten inneren Befreiung und den gesprengten Fesseln heraus völlig unbeeindruckt mit den irdischen Versuchungen umgeht, ist das bezeichnende.

Nachstehend noch einmal die Schilderung der Beweggründe für seine 12 Aufgaben:

Herkules befragte das Orakel des Apollo und ihm wurde gesagt, er sei im Einvernehmen mit dem Befehl des Jupiter, zwölf Jahre dem Willen des Eurepstheus unterstellt und, nachdem er die berühmten zwölf Aufgaben erfüllt habe, werde er den Göttern zugestellt.

So begann seine Laufbahn und unternahm unter der Führung seiner Seele die zwölf Aufgaben, indem er jede, in den 12 Tierkreiszeichen enthaltene, erfüllte. Der Name Herkules war ursprünglich Herakles, was „die Glorie der Hera“ bedeutete. Hera stellt die Psyche, die Seele dar. Sie verkörpert seinen Namen, seine Missionen auf der physischen Ebene, seine ihm innenwohnende Göttlichkeit zu offenbaren.

Vor diesem Hintergrund ist eine der prächtigsten Anlagen in ganz Europa entstanden – „das Grandioseste, das der Barock je gewagt hat“.

Daneben kann die hinter dem Herkules stehende Urkraft ein Energiepotential für uns darstellen, das für die archetypische Aufarbeitung in uns Bedeutung haben kann.

Sie leiden an Bronchitis? Hier erfahren Sie mehr

© 2004- Ayurveda-Klinik Kassel | Impressum | Sitemap | Aktualisiert am: 06.08.2013