Die Gesundheit des Gesunden schützen und die Krankheit des Erkrankten behandeln, dies sind die vornehmsten Ziele des Ayurveda. Wir können viel tun, um Sie wieder ins Gleichgewicht zu bringen, ...
zur Startseite

Park Wilhelmshöhe (beginnt direkt gegenüber der Klinik)

- errichtet nach dem Vorbild und den Repräsentationen des französischen Sonnenkönigs und italienischer Renaissancegärten -

Werner Wilhelm Wicker

Mit den Augen des Patienten und Gastes gesehen

Lage der Klinik

Wenn Sie uns zum ersten Mal aufsuchen, ist die erste Überraschung für Sie, die Lage unserer Klinik, direkt am Fuße eines der größten Bergparks Europas in Kassel-Bad Wilhelmshöhe. In nur 3-4 Gehminuten befinden Sie sich an einem wunderbaren See, dem Lac, der zu einem Spaziergang um den See herum einlädt. Sie erleben dabei sehr eindrucksvolle Perspektiven, immer wieder neue Eindrücke, Blumeninseln, eine Traum- und Wasserlandschaft, exotische Bäume und Baumlandschaften, welche zum Teil die Frage aufwerfen, ob Sie sich in einer Traumlandschaft, einer Seelenlandschaft oder in der Wirklichkeit befinden. Schloss Wilhelmshöhe, die Löwenburg, der etwas höhere gelegene Schlosspark und andere Kulturgüter bieten eine weitere Bereicherung dieser Spaziergänge. Der Bruder Napoleons, Jerome, der einige Jahre im nahegelegenen Schloss Wilhelmshöhe wohnte, hatte exotische Bäume aus aller Welt in diesem wunderschönen Park anpflanzen lassen, der allein über ein Baumbuch von über 500 Bäumen verfügt. Dass alle deutschen Kaiser im Schloss Wilhelmshöhe residiert haben, unterstreicht diese Eindrücke.

Das nahegelegene Kulturdenkmal Herkules (Wahrzeichen der Stadt Kassel) und die – damit verbundenen – in der Welt (in dieser Art) wohl einmaligen – Wasserspiele, kommen als besondere Attraktion hinzu.

Dies alles ist entstanden, nachdem sich Landgraf Karl im Jahre 1700 auf seiner Italienreise – vom Besuch der berühmten Terrassengärten in Rom inspiriert – entschloss, eine Anlage nach dem Muster  italienischer Renaissancegärten in Kassel-Bad Wilhelmshöhe bauen zu lassen. Vorbild des Grafen waren dabei auch die baulichen Repräsentationen des französischen Sonnenkönigs. So entstanden Oktogon, Kaskaden und Vexierwasserspiele. Mit dem Bau dieser gewaltigen Anlage, die auf dem 525 m hohen Karlsberg (nach Landgraf Karl benannt) entstand, wurde im Jahre 1701 begonnen. Somit entstand ein gewaltiger Impuls südlichen Hochbarocks. Die Anlage des Karlsberges in Bad Wilhelmshöhe, die mit Oktogon und Kaskade, Schneise und Allee tief in die Landschaft eingreift, das ganze Kasseler Becken dominiert und ordnet, ist nicht nur die gigantischste Schöpfung des italienischen Barocks nördlich der Alpen, sondern auch einzigartiger Ausdruck barocken Lebensgefühls im Triumph und im Einklang mit der Natur.

Nur selten bilden Kunst und Natur eine so vollkommene Harmonie wie im Park Wilhelmshöhe. „Hier wurde dieses traumhafte Schweben zwischen Regel und Gesetz, die Gleichzeitigkeit von Mathematik und Wachstum, Architektur und Landschaftsgefühl“ (Wilhelm Pinder) erreicht, die jahrhundertlang Ziel der europäischen Kunst waren. So erklärt sich der Ruhm der Anlage seit dem 18. Jahrhundert als eine der großen Schöpfungen der europäischen Kultur.

Bereits 1759 bezeichnete der englische Schriftsteller, Sacheverell Stevens, das Herkulesbauwerk hoch über der Parkschneise, „als eine der prächtigsten Anlagen in ganz Europa“, selbst diejenigen zu Versailles, Fascat, Tivoli nicht ausgenommen. Georg Dehio, fasste die Begeisterung von zwei Jahrhunderten in folgendem Urteil zusammen: "Das Grandioseste, was irgendwo der Barock in Verbindung von Architektur und Landschaft gewagt hat."

Bildergalerie verschaffen Sie sich mit Hilfe unserer Bildergalerien einen Einblick in die Ayurveda-Klinik. besuchen sie die bildergalerie der ayurveda klinik zu den Bildern Hier erfahren Sie mehr über unsere Angebote und Preise. mehr Informationen

© 2004- Ayurveda-Klinik Kassel | Impressum | Sitemap | Aktualisiert am: 06.08.2013